Kurzbeschreibung Saarbrücker Geschichten über das Projekt

Saarbrücker Geschichten ist eine private Webseite von Guido Grohmann, Jahrgang 1975, geboren und aufgewachsen (Achtung!) im Schwabenland. Im Jahr 1996 brachte mich das Studium an der Universität des Saarlandes nach Saarbrücken und hier wohne ich bis heute. Wenn ich gefragt werde sage ich immer, dass ich in meinem Leben mit Sicherheit nicht mehr zu einem Saarländer werde, dazu fehlt mir der kulturelle und familiäre Hintergrund. Saarbrücker allerdings bin ich auf jeden Fall heute schon. Nach 20 Jahren Leben im direkten Zentrum dieser Stadt kann ich das sagen, nicht ohne Stolz wohlgemerkt!

Saarbrücken bietet eine außergewöhnliche Geschichte, die so vielfältig ist, dass viele kleine Geschichten und Anekdoten einzeln erzählt werden müssen. Man findet sie in der Literatur und in mündlichen Erzählungen von Stadtbewohnern. Mein Ziel ist es sie aufzusammeln, darüber zu erzählen und diese Saarbrücker Geschichten mit aktuellen Fotografien zu illustrieren.

Die Idee zu dieser Webseite ist ca. zwei Jahre vor der eigentlichen Realisierung entstanden, und zwar aus purem Egoismus. Mein Hobby ist die Fotografie und ich bin immer auf der Suche nach neuen Motiven. Gleichzeitig bin ich an Geschichte interessiert seit ich ein kleiner Junge war. Und über Studium und Beruf habe ich gelernt, dass ich Spaß daran habe, an Webseiten zu basteln. Wenn man diese drei Komponenten in einen Topf wirft und einmal umrührt kommt zwangsläufig als Ergebnis eine Seite wie diese hier heraus.

Sie wird im Aufbau ein wenig Zeit benötigen. Die Registrierung der Domain sowie das Aufsetzen einer ersten Webseite erfolgten Anfang Oktober 2016. Bis die ersten Geschichten gesammelt, erzählt und illustriert sind wird einige Zeit vergehen, denn der Alltag und mein Beruf werden mich oft davon abhalten, hier auf Saarbrücker Geschichten meine Freizeit zu verbringen. Sollten Sie beim Besuch meiner Webseite aufgrund fehlender Geschichten und Bilder ein wenig enttäuscht sein, bitte ich um Verzeihung. Ich hoffe das wird sich bald schon ändern.